1990 bis 2012

Die politischen Wende in der DDR brachte zunächst nicht viel Neues für den Saale-Elster-Kanal. Als erst Baumaßnahme wurde die Kanalbrücke Nummer 6 bei Günthersdorf durch einen Neubau ersetzt. Welche Umstände dazu führten, das diese Brücke einen Mittelpfeiler bekommen hat, konnte nicht recherchiert werden. Es muß aber ein "ganz helles Köpfchen" gewesen sein ......
In den Jahren 1992 bzw. 1994 wurden die Kanalbrücken Nummer 11 (bei Burghausen) und Nummer 12 (bei Rückmarsdorf) saniert. Die Autobahnbrücke der BAB 9 wurde nach 2000 durch einen Neubau ersetzt und ist Heute mit über 77 m Stützweite die längst Brücke über den Kanal. Auch die Kanalbrücke Nummer 7 bei Günthersdorf wurde im Jahr 2006 durch einen Neubau an gleicher Stelle ersetzt. Im trockenen Kanalabschnitt wurden die beiden Brücken mit der Nummer 4 und 5 im Frühjahr 2008 ersatzlos vollständig abgebrochen. In der Entlastungsanlage wurden einige technische Veränderungen durchgeführt, welche den Betrieb vereinfachen und dennoch die Funktion erhalten.
Der Saale-Elster-Kanal liegt Heute in der Verwaltung von der WSD Ost Magdeburg; WSA Magdeburg; ABz 5 Merseburg.

Umbenennung

Der Saale-Elster-Kanal wurde mit Wirkung vom 24.03.1999 in Saale-Leipzig-Kanal umbenannt. Die offizielle Kurzbezeichnung ist SLK.

Dennoch sagen weiterhin fast alle Sachen "Elster-Saale-Kanal" und die Anhaltiner natürlich "Saale-Elster-Kanal". Der offizielle Name "Saale-Leipzig-Kanal" wird in keinster Weise von der Bevölkerung angenommen oder gar im Sprachgebrauch verwendet.

Olympiade

2004: Mit der Bewerbung von Leipzig für die Austragung der Olympischen Spiele 2012 sollten auf dem Saale-Elster-Kanal ein Teil der Wasserwettkämpfe ausgetragen werden. In diesem Zusammenhang wäre eine völlige Umgestaltung des Lindenauer Hafens, die Verbindung zwischen Karl-Heine-Kanal und Hafenbecken als auch der Weiterbau zur Saale möglich gewesen. Mit der Absage wurden alle Pläne natürlich wieder fallen gelassen.

09.09.2009

Manche Paare nutzten diesen Tag zur Heirat ;) .. drei Mitglieder unseres Vereins waren jedoch an diesem Tag zu Gast bei British Waterways am Schiffshebewerk Falkirk Wheel. Neben einer Rundfahrt im Panoramaboot hatten wir die Ehre, dort unser Kanalprojekt vorzustellen und im Anschluss daran durften wir bei einer Führung - auch im nichtöffentlichen Bereich - alle unsere Fragen und um den Bau und Betrieb des Hebewerkes stellen. An dieser Stelle nochmals herzlichen Dank für die Gastfreundschaft.

Hafen Leipzig-Lindenau

Obwohl sich am Saale-Elster-Kanal noch nicht viel tut, gibt es im Hafen Lindenau - 70 Jahre nach Baustop - etwas Neues. Seit dem Jahr 2009 werden die Grundstücke beräumt und es wird die Luisenbrücke saniert und umgebaut. Ab 2012 wird dann der eigentliche Durchstich zwischen Karl-Heine-Kanal und Hafenbecken gebaut. Im Anschluß daran soll auch die Verbindung zum Saale-Elster-Kanal hergestellt werden. Was dann noch fehlt, sind die 7,55 Km bis zur Saale.
Die Bilder wurden uns freundlicher Weise von der Stadt Leipzig - Dezernat Stadtentwicklung und Bau - zu Verfügung gestellt, Danke.


User: Saale Elster Kanal



Buchcover

Buchcover

Das Buch beschreibt den ganzen Südflügel inkl.
Saale-Elster-Kanal.

Sofort lieferbar - einfach über uns per mail zu bestellen.



Hier ist noch Platz, z.B. für Ihre Werbung.

Andere Kanäle | SGSE | Download | Kontakt | Impressum | Sidemap