Sie sind hier: Kanalfest Kanalfest 2009

Unser erstes Kanalfest

Nach über 10 Monaten Vorbereitungszeit haben wir am 13. September 2009 unser erstes Kanalfest veranstaltet. An diesem Tag wurde in der ganzen Bundesrepublik der "Tag des offenen Denkmals" begangen.

Samstag Foto-Nacht

Quasi zur Einstimmung auf das Fest haben wir am Samstag-Abend eine Foto-Nacht in´s Leben gerufen. Durch die tatkräftige und engagierte Unterstützung vom THW wurden die Schleusenwände mit 7000 Watt erleuchtet. Obwohl ein geplantes Konzert leider kurzfristig abgesagt werden mußte, fanden sich immerhin ca. 160 Anwohner an der Schleuse ein und waren vom Anblick der nächtlichen Schleuse fasziniert.

Sonntag - Kanalfest

Pünklich am Sonntag um 10:00 Uhr wurde unser Kanalfest eröffnet. Nach der Rede vom Bürgermeister von Kreypau - Herr P. Engel, lauschten alle Anwesenden den Worten vom Staatssekretär Herrn A. Schröder. Im Anschluß sprach H. Rosenthal (Bürgermeister von Leipzig), die Bürgermeisterin von Leuna - Fr. Dr. Hagenau und auch unser Vereinsvorsitzender Herr M. Witfer.

Sonntag, halb zehn in Deutschland ..... Andächtige Besucher bei der Eröffnungsrede Es spricht Staatssekretär Herr A. Schröder gefolgt vom Bürgermeister von Leipzig - Herr H. Rosenthal Bürgermeisterin von Leuna - Frau Dr. H. Hagenau
Interesierte Besucher an den Info-Wänden Eine der drei Gesprächsrunden im Festzelt Immer umlagert - der Hubsteiger der Feuerwehr Bad Dürrenberg Erste Führung um die Schleuse um 12:00 Uhr Gespräche nach der Festeröffnung ....

Wir haben uns besonders über die Anwesenheit einer Vertretung der Wasser- und Schifffahrtsdirektion Ost (WSD-Ost), Herrn Hildebrand und seiner Frau, gefreut. Auch Herr Hans-Dieter Sudmann, Vize-Präsident vom Deutschen Motorboot-Yachtverband war in Wüsteneutzsch anwesend.
Die Besucher betrachteten mit großem Interesse die Infostände der anwesenden Vereine und die drei Gesprächsrunden im Festzelt fanden bei den Bürgern starkes Interesse. Auch die drei Führungen rund um die Schleusenruine waren sehr gut besucht. Bedingt durch das unbeständige Wetter am Nachmittag gab es in Absprache mit den Besuchern kleine Verschiebungen im Zeitplan.
Ein Dankeschön an die gastronomische Versorgung durch McMaikel sowie an das Showteam Simoneight für die Bereitstellung der Bühne und die musikalische Umrahmung.
Allein am Sonntag besuchten ca. 500 Bürger die Schleusenruine in Wüsteneutzsch, zusammen mit der Foto-Nacht waren es ca. 660 Besucher. Für diese erste Veranstaltung, bei nicht optimalem Wetter, keine schlechte Zahl. Die Besucher kamen aus der Gemeinden entlang des Kanals, aus dem Saalekreis und natürlich aus Halle/S, Leipzig und Umgebung. Einige Besucher scheuten nicht den weiten Weg von Magdeburg, Falkenberg und Mainz nach Wüsteneutzsch. Wir haben also auch über die Kreisgrenzen hinaus interessierte Besucher mit unserem Fest und der Problematik einer Kanalfertigstellung anlocken können. Die einstimmige Meinung der Bürger war, das eine Vollendung dieser Wasserstraße längst überfällig ist. In diesem Sinn fühlen wir uns als Förderverein bestätigt in unserem ehrenamtlichen Engagement.

Schleuse Wüsteneutzsch aus einmaliger Sicht vom Hubsteiger

Mitwirkende & Partner (Verlinkt)

Was lief nicht so .....

# das Wetter - gut, hätte besser sein können ;)
# die Absage der Orchestergruppe der Neuapostolischen Kirche aus Merseburg - 24 Stunden vor dem geplanten Auftritt
# obwohl die Teilnahme zugesagt war, das Fernbleiben der DLRG

Die gute Nachricht ...

.... es wird ein zweites Kanalfest geben! Sicher wird es in den kommenden Monaten nicht so die gravierenden Neuheiten in Sachen Kanalvollendung geben. Aus diesem Grund werden wir das Fest -- NICHT -- jährlich veranstalten. Wir denken im Moment über einen Zwei-Jahres- bzw. Drei-Jahres-Zyklus nach. Sobald wir uns für einen festen Termin entschieden haben, erfahren Sie es natürlich Hier auf unserer Webseite.

by Saale-Elster-Kanal Förderverein e.V.